Aydan Özoğuz - Fluchtursachen bekämpfen

FluchtursachenHeute fand im Ohnsorg-Theater eine Diskussionsveranstaltung zum Thema Fluchtursachen bekämpfen – Entwicklungszusammenarbeit und Frauen stärken statt. Geladen hatten der Marie-Schlei-Verein und das Eine Welt Netzwerk Hamburg. Neben einem bunten Rahmenprogramm trat die Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, als Hauptrednerin auf.

Die SPD-Politikerin berichtete von ganz persönlichen Erfahrungen aus dem Bieber Haus, in dem das Ohnsorg-Theater seit Mitte 2011 residiert. Bis 1998 befand sich in dem Gebäude die Ausländerbehörde, zu der sich Aydan als Kind mit ihren Eltern öfter mal begeben musste, um wichtige Formalitäten zu erledigen. Die Bundestagsabgeordnete erinnerte sich, dass es dort nicht immer freundlich zugegangen sei.

Jetzt freue sie sich, hier über Fluchtursachen reden zu dürfen und benannte Krieg, Gewalt, Klimawandel, Armut und Perspektivlosigkeit als Hauptgründe für die weltweit 60 Millionen Flüchtlinge. Besonders schwierig werde es, so die 48-Jährige, wenn in den betroffenen Regionen die staatlichen Strukturen zusammenbrächen. Für wichtig halte sie es, dass der vor Ort helfende UNHCR mit ausreichend Mitteln ausgestattet werde.

Mann solle sich auch überlegen, regte Aydan Özoğuz an, an welcher Stelle die Europäische Union andere Regionen ausbeute. Auch müsse der Mindestlohn nicht nur auf Deutschland beschränkt bleiben. Als Konsument könne man darauf achten, nicht immer das Preiswerteste zu kaufen, sonder vielmehr darauf zu schauen, woher die Waren kämen und unter welchen Bedingungen diese produziert würden.

Teilen

  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkedIn
  • del.icio.us
  • Print
  • PDF
  • Digg
  • Twitter
  • Google Buzz
  • Mixx
  • RSS

1 Kommentar zu Aydan Özoğuz – Fluchtursachen bekämpfen

  • Wolfgang

    Zu der Veranstaltung im Ohnsorg-Theater zum Thema „Fluchtursachen bekämpfen“ gibt es jetzt auch einen ausführlichen Beitrag im „Vorwärts“, der hier eingesehen werden kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>